Yoga gegen Burnout

Es stellt sich die Frage, ob Yoga gegen Burnout helfen kann! Ein Handbuch zur sicheren Vermeidung von Burnout mit Erfolgsgarantie gibt es im besten Buchladen nicht. Der präventive Einsatz von Yoga gegen Burnout wird mittlerweile immer häufiger empfohlen, um sich auf körperlicher und seelischer Ebene gleichermaßen zu entspannen und wieder in Balance zu kommen.
Schon vermeintliche Kleinigkeiten wie Dauermüdigkeit, Konzentrationsschwächen oder Nacken- bzw. Rückenschmerzen können erste Anzeichen dafür sein, dass der Energiefluss stockt. Werden jene Beschwerden über lange Zeit ignoriert und verschlechtern sich gar, können sie in einem Burnout resultieren. Genau hier setzt die philosophische Lehre aus Indien an, denn dass Yoga gegen Burnout helfen kann, ist kein Geheimnis. Ein Gleichgewicht soll hergestellt werden, um wieder mit mehr Energie, Lebensfreude und Kraft durchs Leben gehen zu können, denn Yoga gegen Burnout hilft!
In Stresssituationen verlangen wir dem Körper Unmengen an Energie ab, die wir durch Kaffeekonsum oder Alkohol auf Druck zurückerlangen wollen. Yoga gegen Burnout kann als Geschenk an den Körper gesehen werden, um die Akkus wieder aufzuladen und der Seele ein paar wohlverdiente Streicheleinheiten zu verabreichen. Der Körper wird durchblutet, die Organe massiert, die Wirbelsäule gestreckt und alle Gelenke mobilisiert – eine ganzheitliche Wohltat.

Yoga gegen Burnout für mehr Stressresistenz

Wer Yoga gegen Burnout über längere Zeit praktiziert, wird merken, dass er aus einem Gefühl der Niedergeschlagenheit herauskommt und stattdessen wieder mehr Leistungskraft verspürt, um in eine aktive selbstbestimmte Rolle hineinzuwachsen. So wird einerseits die Stressresistenz erhöht und andererseits auch aktiv Verspannung und Beschwerden des Bewegungsapparats vorgebeugt.
Um eine Regelmäßigkeit zu etablieren und gezielte Effekte an Körper und Geist zu erleben, lohnt es sich, Yoga gegen Burnout als fixen Programmpunkt einzutragen, ganz so als hätte man ein Date mit sich selbst. Dieser große Luxus kann dabei behilflich sein, seine eigenen Bedürfnisse wieder in den Vordergrund zu rücken, anstatt sich ständig um vermeintlich Wichtigeres zu kümmern.
Die Gedankenwelt zu ordnen, ist eine der wichtigsten Dinge, um Burnout zu vermeiden oder aus einem bereits bestehenden Burnout wieder herauszufinden. Während der Mensch früher vorwiegend mit körperlicher Arbeit beschäftigt war, geht es beim Großteil nun vorwiegend darum, geistig Anspruchsvolles zu verrichten. In regelmäßigen Abständen den Kopf freizubekommen und etwas für seine innere Ruhe zu tun, ist viel zu lange auf der Strecke geblieben. Yoga gegen Burnout wird nun längst auch in Firmen angeboten, da die hohen Kosten, die ein Mitarbeiter in längerem Krankenstand verursacht, in keiner Relation zu aktiven Yoga gegen Burnout-Initiativen stehen.

Tipps für Yoga gegen Burnout

Sich auf seinen Körper zu fokussieren und alles andere aus seinem Alltag gezielt an einem vorbeiziehen zu lassen, ist eine der herausforderndsten Aufgaben beim Praktizieren von Yoga, denn wir alle tendieren dazu, im Geiste bereits die kommenden Stunden durchzugehen oder Vergangenes noch einmal Revue passieren zu lassen. Genau hier gilt es, sich geistig immer wieder zurück auf die Matte zu holen und sich von Neuem zu sammeln. Gerade beim Yoga sind wir alle Lernende – ein Leben lang.

Sich stets auf sich selbst zu konzentrieren, die Dinge so zu nehmen, wie sie gerade sind und negative, belastende Gedanken einfach ziehen zu lassen, gelten als goldene Regeln im Yoga. So werden wir nicht nur zufriedener mit uns selber, sondern lassen auch davon ab, uns ständig zu vergleichen oder Situationen herbeizusehnen, die unrealistisch sind. Ein optimales Set an Tools, um Yoga gegen Burnout auch im Berufsalltag anzuwenden.

Fazit: Vorbeugung gilt immer als Schlüssel für einen gesunden Lebensstil. In guten Zeiten sollten wir stets etwas dafür tun, um schlechtere Zeiten optimal zu meistern oder sie erst gar nicht aufkommen zu lassen. Yoga gegen Burnout in den Alltag zu integrieren, um ein Ausbrennen ganz zu vermeiden, ist der beste Plan für einen ausgeglichenen erfüllten Lebensweg.

Wir verwenden Cookies und Tracking Tools für statistische Zwecke. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie durch unsere Webseite surfen, erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.