Narbensalbe

39,00 

Narbensalbe

Zur Wundheilung und unmittelbar nach Verletzungen oder Operationen wird zur Pflege von Narben meistens erstmal eine Salbe empfohlen und verwendet, die dafür sorgt, dass die Haut ausreichend Feuchtigkeit hat. Durch eine regelmäßige Anwendung wird deine Haut dadurch geschmeidiger, weicher und unterstützt durch den fettigen Anteil die Wundheilung. Eine Narbensalbe sollte daher eher dünn aufgetragen, da sie länger auf der Haut verbleibt.

Narbencreme

Im Gegensatz zur einer Narbensalbe ist eine Narbencreme etwas flüssiger, geschmeidiger und zieht daher schneller in die Haut ein. Die Verwendung einer Narbencreme bietet daher den Vorteil einer Lotion, die sich ideal einmassieren lässt. Um den Heilungsprozess zu fördern, ist eine Massage bei der Behandlung von Narben wichtig. Diese solltest du bestenfalls morgens und abends sanft für ein paar Minuten machen, sodass die Durchblutung angeregt wird und die Wirkstoffe optimal eindringen können. Du startest daher am besten einen Tag nach dem Fäden ziehen, sobald die Wunde vollständig verschlossen ist. Narbencremes können jedoch nicht nur bei jungen Narben angewendet werden, sondern tragen auch bei älteren zu einer verbesserten Heilung bei. Vor allem bei älterer und trockener Narbenhaut, ist es sinnvoll, dass die Narbencreme einen hohen Wasseranteil aufweist. Narbencremes können außerdem auch eine vorbeugende Wirkung aufweisen, z.B. bei der Entfernung von Tattoos, da die unmittelbare Heilung der gelaserten Haut effektiver erfolgen und so eine Narbenentstehung entgegengewirkt werden kann.

Narbengel

Wenn du darauf Wert legst, dass deine Narbenpflege keinen Fettfilm hinterlässt und besonders schnell einzieht, eignet sich ein Narbengel. Viele empfinden die Narbenbehandlung mit einem Narbengel als besonders wirksam und einfach, da das oftmals silikonhaltige Gel sehr schnell trocknet. Besonders der Schutzfilm bietet einen Vorteil in der Anwendung, der zu einer Oberflächenspannung der Haut beiträgt und so die Durchblutung fördert. Dadurch kann es zu einer schnelleren Zellverarbeitung kommen, die der Bildung gegebenenfalls entstehender hypertrophen Narben präventiv entgegenwirkt. Wenn du bereits eine wulstige Narbe hast, kann Narbengel beim Abtragen des hervorstehenden Gewebes beitragen. Hinsichtlich der Wirkung kann Narbengel je nach Produkt und Inhaltsstoffen wachstums-, entzündungshemmend, schützend und glättend auf Narbengewebe wirken.

Narbenöl

Ein wahrer Allrounder der richtigen Narbenpflege sind pflegende Narbenöle. Diese lassen sich bei allen Narben, ob frische oder alte, anwenden. Narbenöle helfen besonders bei der Regeneration und Pflege von Narbengewebe, glättet auch wulstige Narben und lässt verhärtetes Gewebe wieder geschmeidig werden. Auch rötliche Narben können durch eine gute und regelmäßige Pflege mithilfe eines Narbenöls nach kurzer Zeit verblassen. Dafür massierst du am besten 2 mal täglich für ca. 2 Minuten deine betroffene Stelle mit kreisenden Bewegungen ein.

Lieferzeit: 2 - 5 Tage*

Nicht vorrätig