Faszientraining rücken im bereich der Lendenwirbelsäule

Die Lendenwirbelsäule und das Iliosakralgelenk (ISG) sind besonders häufig von verklebten und unterernährten Faszien betroffen. Dies führt im schlimmsten Fall zur ISG Blockade. Durch häufiges Sitzen kommt es zur Verkürzung der Beinbeuger und Verspannungen im unteren Rücken.

Auf diese Weise kommt es schnell zu Schmerzen und Fehlhaltungen, wie ein nach vorne gekipptes Becken. Durch regelmäßiges Faszientraining kannst du diesen Bereich mobilisieren und die Verklebungen lösen. Setz Dich auf die Faszienrolle. Achte darauf, dass Du Dich exakt mittig auf der Rolle positionierst, sofern du eine Rolle mit Aussparung verwendest. Stütze Dich mit Deinen Armen nach hinten ab und rolle nun langsam über deine Gesäß-Muskulatur und dein Kreuzbein hinweg. Da sich hier besonders hartnäckige Verspannungen und Schmerzpunkte befinden, musst du besonders langsam rollen. Sobald du verklebte Faszien gefunden hast, verharrst Du kurz auf der Stelle und rollst von dort ausgehend in kleinen Bewegungen vor und zurück, bis sich das Gewebe lockert und der Schmerz abgeklungen ist. Experimentiere ein wenig und finde heraus, an welcher Stelle sich der Druck besonders gut oder besonders schmerzhaft anfühlt. Bewege beispielsweise während des Rollens auch einmal das Becken auf und ab oder zur Seite. Du kannst auch ein wenig weiter in Richtung Oberschenkel rollen, denn auch hier befinden sich regelmäßig fasziale Verklebungen.

faszien schmerzen isg
faszien schmerzen isg

Für diese Übung begibst Du Dich wieder in Rückenlage auf Deine Trainingsmatte. Stelle Deine Füße, hebe Dein Becken an und positioniere die Faszienrolle exakt unter Deinem Kreuzbein – nicht im Bereich der Lendenwirbelsäule. Strecke nun beide Beine lang nach vorne aus. Führe anschließend Deine Arme nach hinten und strecke diese ebenfalls aus. Optimiere die Streckung, indem Du Deinen Brustkorb nach oben drückst. Halte diese Position ruhig für 60 bis 90 Sekunden, um die vordere Muskelkette ordentlich durch zu dehnen. Immerhin sind diese Muskeln durch das häufige Sitzen oft verkürzt. Durch tiefes Atmen in den Bauch hinein während der Dehnung kannst Du die Hüftbeuger besonders gut öffnen.

faszientraining hüfte
faszientraining hüfte