Was hilft bei Rückenschmerzen?

Das A und O gegen Rückenschmerzen

Bewegung ist also das A und O, um dem Körper die nötige Energie zu liefern. Ein gesundes Maß an Aktivität ist sinnvoll, um den Organismus zu stärken und vor Schmerzen zu bewahren. Gelenke, Muskeln, Bänder und Faszien arbeiten Hand in Hand und funktionieren einwandfrei, wenn Elastizität und Dehnfähigkeit erhalten bleiben. Ein Hauptaugenmerk richtet sich bei diesem Thema auf die Faszien, die enorm gefordert werden wollen. Ohne Bewegung verkleben die feinen Fasern schnell. In nur kurzer Zeit fehlt der nötige Halt, der für die Stabilität der Muskeln mit verantwortlich ist. Kontinuierliche Bewegung oder leichte sportliche Aktivitäten reichen aus, um vor Rückenschmerzen oder Stabilitätsverlust der Muskeln zu bewahren. Natürlich muss es nicht immer gleich ein Faszientraining in einem Studio sein, denn heute gibt es viele Möglichkeiten die Rückenmuskulatur in den eigenen vier Wänden zu stärken.

Muskeln und Faszien

Des Öfteren können es die Muskeln und Faszien, die für unterschiedliche Rückenbeschwerden verantwortlich sind. Faszien umhüllen, stützen und stabilisieren die Muskeln und verbinden verschiedene Körperteile. Diese Faszien sind feine Bindegewebsfasern, die überall im Körper zu finden sind. Unzureichende Bewegung oder eintönige Bewegungsabläufe können zu einer Verklebung der Faszien führen. Des Weiteren verkürzen sich die Bänder und auch das Muskelgewebe wird automatisch reduziert. Gleichzeitig erschlafft das Bindegewebe und lässt die Haut alt erscheinen.

triggerpunkt schulter

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial